Medizin der Zukunft

Unsere erfahrungswissenschaftliche Forschungsarbeit beschäftigt sich intensiv mit sog. "feinenergetischen" Produkten wie "Orgonstrahler", "Tachyonen" oder Geräten aus der Radionik und "Schwingungsmedizin". Häufig begegnet man dabei abstrusen und pseudophysikalischen Erklärungsmodellen, die von vornherein jegliche wissenschaftliche Auseinandersetzung oder gar Anerkennung verhindern. Dennoch wirken viele dieser schulwissenschaftlich nicht anerkannten Therapien! Sie beruhen überwiegend auf bewusstseinsrelevanten, also geistigen Prozessen, welche ohne Zweifel einen Teil menschlicher Wirklichkeit ausmachen. Die Frage, ob die Schulmedizin sie anerkennt oder nicht, ist demnach gar nicht relevant, sondern sie stellt sich in ganz anderer Weise, nämlich in welchen Fällen diese Methoden ihr ebenbürtig oder sogar überlegen sind.


[15.07.01] Elektronische Homöopathie - potenzierter Unsinn? ...von Hermann Grösser

[15.07.01] Therapeuten im Sog der Pseudophysiker ...von Hermann Grösser

[16.07.01] Farblicht-Therapie ...von Hermann Grösser

[07.08.01] Unterschwelliger Sauerstoffmangel - Ursache von chronischen Schmerzen? ...von Walter Binder, Heilpraktiker

[02.12.01] Lichtspeicherfähigkeit und Evolution ...von Walter Binder, Heilpraktiker

[NEU überarbeitet 02.06.03] Skalarwellen - Neue Hoffnung für Technomagier ? ...von Hermann Grösser

[22.09.02] Wie Heilung geschieht ...von David Hodges/Tony Scofield

[22.09.02] Wissenschaft, Pseudophysik und Radionik ...von Michael Pröse